Hintergrund mobil

Die Rollhockeysparte erwacht

Lebenszeichen aus der Sommerpause

Krokodil Illu 160212 webNach dem Heinerfestturnier wird es traditionell erstmal ruhig ums Rollhockey beim RSC Darmstadt. Aber so langsam werfen die nächsten großen Ereignisse ihre Schatten voraus. Allen voran die World Roller Games, die vom 27.08. bis 10.09. in China stattfinden. Frauen-Nationaltrainer Quim Puigvert hat jüngst seinen Kader für die in diesem Rahmen stattfindendende WM bekannt gegeben. Wieder mit dabei ist Torjägerin Simone Firll, die seit einigen Jahren zum Stamm zählt. Herzlichen Glückwunsch! An der Vorbereitung nahmen mit Blick auf die Zukunft auch unsere Nachwuchsspielerinnen Hannah Huth und Lotte Koch teil.

Die Nachwuchsspieler Marvin Mensah, Max Becker, Kurt Koch, Dominik May und Paul Cuntz wurden für die Vorbereitungslehrgänge der U20 Nationalmannschaft eingeladen. Paul wird jedoch leider verletzungsbedingt längere Zeit ausfallen. Wir wünschen ihm gute Besserung und seinen Mitspielern viel Erfolg bei den Lehrgängen!

Während sich die Nationalteams auf ihre Meisterschaften konzentrieren, beginnt für die Seniorenmannschaften des RSC die Vorbereitung auf die neue Bundesligasaison. Die Männer schnüren ab sofort wieder ihre Rollschuhe. Zwei Vorbereitungsturniere stehen auf dem Programm: der Branduhren-Cup in Wimmis (02./03.09.) und der Kyburg-Cup in Thun (09./10.10.). In die Liga starten die Krokodile mit einem Auswärtsspiel in Herringen (23.09.). Nachdem der niederländische Club Valkenswaardse RC seine Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurückgezogen hat, gilt es, sich in einem 11er-Feld für die Playoffs zu qualifizieren. In eigener Halle präsentiert sich die 1. Mannschaft erstmals am 07.10. gegen die RESG Walsum.

An diesem Tag werden auch die Frauen in die neue Saison starten. Sie müssen gleich die weite Reise nach Gera antreten. Nach den letzten beiden sehr erfolgreichen Saisons unter Trainer Alexandre Andrade wird es einige Umbrüche im Team geben. Alex hat aus beruflichen Gründen seinen Job an der Bande aufgegeben. Übergangsweise, bis ein neuer Trainer gefunden ist, übernimmt Franziska Strobel, die als Spielerin diese Saison nicht zur Verfügung stehen wird. Mit Jule Wortmann kommt eine junge, talentierte Torhüterin der TGS vorwärts Frankfurt als Gastspielerin zum RSC. Natalie Uhl wird dagegen kürzer treten und bei personellen Engpässen nach Bedarf im Tor oder im Feld aushelfen. Bei weiteren Stammspielerinnen ist die berufliche Zukunft nach dem Studium unklar, so dass in dieser Saison der Fokus darauf liegen wird, alle Spielerinnen einzusetzen und die Mannschaft für die Zukunft neu aufzustellen.

Wir freuen uns auf die kommenden Spielzeiten und hoffen, euch zahlreich bei den Heimspielen begrüßen zu dürfen!